Mittwoch, 18. Januar 2017

Zebra Cheesecake

Ich hatte Mal wieder Lust auf Cheesecake und da ich immer gerne neue Dinge ausprobiere, habe ich mich an einen Zebra Cheesecake gewagt. Das Prinzip ist das gleiche wie bei Zebrakuchen: die verschiedenfarbigen Massen werden aufeinander in die Form gegeben und bilden die Zebrastreifen. Beim Halbieren der Creme habe ich wohl nicht das beste Augenmaß gehabt oder der Kakao hat doch mehr aufgetragen als gedacht. Ich hatte am Ende noch ziemlich viel dunkle Creme übrig und habe dann vorsichtig eine Deckschicht damit aufgetragen.

I was craving some cheesecake and because I like to try new things I made a zebra cheesecake. Basically it is the same as with the zebra cake: different colored batters are layered in the pan and form the zebra stripes. I lost the visual judgement somehow when halving the filling or the cocoa yielded in way more than I thought. In the end I had a lot of dark filling left so I carefully applied a cover on the whole cake.


Zebra Cheesecake
ø 15 cm

Schokoboden:
50 gr Mehl
5 gr Kakao
30 gr kalte Butter
15 gr Puderzucker

Füllung:
200 gr Frischkäse
180 gr Skyr
100 gr Sahne
100 gr Zucker
5 gr Stärke
2 Eiweiß
1/4 TL gemahlene Vanille
15 gr Kakao

Für den Boden alle Zutaten miteinander verkneten (eventuell ein bißchen Wasser zufügen), in Frischhaltefolie wickeln und eine halbe Stunde kühlen. Ausrollen und in die Form geben, mit einer Gabel einstechen und im vorgeheizten Ofen bei 175°C 10 Minuten vorbacken.
In der Zwischenzeit Frischkäse, Skyr, Sahne und Zucker gründlich verrühren, die Stärke sieben und hinzufügen, dann vorsichtig die Eiweiße und Vanille unterrühren (nicht zu stark!).
Die Hälfte der Masse in eine Schüssel geben und mit dem Kakao einfärben, gegebenenfalls mit etwas Sahne verdünnen. Die Füllung abwechselnd löffelweise in die Form geben (immer einen Klecks in die Mitte, das Muster ergibt sich dann von selbst). Wenn eure Form nicht wasserdicht ist, müsst ihr sie in Alufolie wickeln. 
Den Kuchen im Wasserbad bei 160°C ungefähr 1 1/4 Stunden backen, die Mitte soll noch leicht wabbelig sein.Ofen ausschalten, Tür öffnen und den Kuchen noch eine halbe Stunde im Wasserbad lassen. Dann den Kuchen in der Form abkühlen lassen und vor dem Servieren mindestens vier Stunden in den Kühlschrank stellen.
Vor dem Servieren nach Wunsch mit Kakao bestreuen.

Zebra Cheesecake
ø 15 cm 

Chocolate crust:
50 gr flour
5 gr cocoa
30 gr cold butter
15 gr powdered sugar

Filling:
200 gr cream cheese
180 gr Skyr
100 gr heavy cream
100 gr sugar
5 gr starch
2 egg whites
1/4 tsp ground vanilla
15 gr cocoa

For the crust knead a smooth dough from all ingredients (maybe you have to add some water), wrap it in cling film and cool it for half an hour. Roll it out and put it in the pan. Prick it with a fork then bake it in the preheated oven at 175°C for 10 minutes.
Meanwhile mix cream cheese, Skyr, heavy cream and sugar thoroughly. Sift and add the starch. Then carefully mix in the egg whites and vanilla (don't stir too much!). Take half of the filling and mix it with the cocoa in another bowl. Thin it out with some heavy cream if necessary. With a spoon layer the fillings into the pan (always one dollop on the other in the middle, the pattern will then form automatically). If your pan is not leak-proof you have to wrap it in tin foil. Bake the cake in a water bath at 160° C for about 1 1/4 hours, the cake should be slightly wobbly in the middle. Turn the oven off, open the door and let the cake sit in the water bath for another half an hour. Take the cake out and let it cool in the pan. Store at least four hours in the fridge before serving.
If you like you can dust the cake with cocoa.


Ich habe bei diesem Rezept Skyr (das ist isländischer Frischkäse, Magerstufe) benutzt, da ich noch welchen im Kühlschrank hatte. Ihr könnt ihn ganz leicht durch Magerquark ersetzen.

I used Skyr (this is an icelandic cream cheese, low-fat) in the recipe because I had some in the fridge. You can easily use low fat curd cheese instead.


Mittwoch, 11. Januar 2017

Buttermilchwaffeln

Buttermilchwaffeln. Klingt erstmal nicht sehr spannend. Waffeln, halt. ABER: diese Waffeln habe ich mit lecker Hühnchen gegessen und es war der Hammer! Ich hatte noch nie zuvor Chicken & Waffles, wollte es aber immer Mal ausprobieren. Jetzt bedaure ich all die verlorenen Jahre in denen ich auf diese Leckerei verzichtet habe. Die Waffeln mit Puderzucker sind aber auch nicht schlecht (es war noch Teig übrig).
Das Rezept ist von grandbaby-cakes.com. Ich kann euch nur raten sie auch Mal mit ihrem Huhn zu testen.

Buttermilk Waffles. Doesn't sound very exciting. Just waffles. BUT: I ate those waffles with tasty chicken and it was absolutely awesome! I never had Chicken & Waffles before and really wanted to try it out. Now I am sorry for all the lost years in which I lived without this delicacy. The waffles just with powdered sugar are good, too ( there was some batter left).
The recipe is from grandbaby-cakes.com. I can only advise you to try them with her chicken.


Buttermilchwaffeln

2 cups Mehl
2 EL Zucker
1 1/2 TL Backpulver
1/4 TL Salz
1/4 TL Zimt
2 Eier, getrennt
2 cups Buttermilch
6 EL Butter, geschmolzen
2 TL Vanilleextrakt

Eiweiß steif schlagen, zur Seite stellen. Mehl, Zucker, Backpulver, Salz und Zimt vermischen, dann die Eigelbe, Buttermilch, Butter und Vanille dazugeben und gründlich verrühren. Den Eischnee unterheben. Im heißen Waffeleisen ausbacken und nach Wunsch mit Puderzucker, Sahne, Kompott oder Huhn etc servieren.

Buttermilk waffles

2 cups flour
2 tbsp granulated sugar
11/2 tsp baking powder
1/4 tsp salt
1/4 tsp ground cinnamon
2 eggs, separated
2 cups buttermilk
6 tbsp butter, melted
2 tsp vanilla extract

Beat the egg whites to stiff peaks and set aside. Whisk together flour, sugar, baking powder, salt and cinnamon, then add the egg yolks, buttermilk, butter and vanilla and whisk together thoroughly. Fold in the egg whites. Bake the waffles in the hot waffle maker and serve with powdered sugar, whipped cream, compote or chicken etc. to your liking.



Wie schon gesagt, Chicken & Waffles ist wirklich super lecker. Ich habe für das Huhn ebenfalls das Rezept von Grandbaby Cakes benutzt. Ich hatte nur Bruststücke satt Flügeln, aber die Panade ist richtig gut und das Fleisch war sehr zart und saftig. Man braucht aber nicht so viel von der Panade, da mache ich das nächste Mal weniger.
AUSPROBIEREN!!

As I already said, Chicken & Waffles is really delicious. I used Grandbaby Cakes' recipe for the chicken as well. I had chicken breasts instead of wings, but the coating is really good and the meat was tender and juicy.  But you do not need as much coating, next time I will make less.
TRY IT OUT!!

Mittwoch, 4. Januar 2017

Stracnar

Wir starten nicht mit Kuchen ins neue Jahr, sondern mit Pasta. Ich habe mir nämlich ein Cavarola Brett gebastelt und wollte es natürlich ausprobieren.
Stracnar oder Stracenate sind kleine Nudelrechtecke mit eingeprägtem Muster. Sie stammen aus Apulien und werden auf besagtem Cavarola Brett hergestellt.
Der Teig kann mit oder ohne Eier sein, dazu wird gerne ein Lamm Ragù serviert.
Ich habe aber Rindfleisch verwendet.

We do not start into the new year with cake, but with pasta. I tinkered me a cavarola board and wanted to try it out. Stracnar or stracenate are a type of pasta from Puglia and are made on said cavarola board. The dough can be made with or without eggs, they are often served with lamb ragù. I used beef instead.


Semola rimacinata ist feiner Hartweizengrieß, kann durch Wiener Grießler ersetzt werden. Ich hab den Semola von De Cecco bei uns im Supermarkt gefunden.
Wenn es das bei euch nicht gibt, könnt ihr auch normales Mehl nehmen. Dann sind die Stracnar halt nicht so gelblich und wahrscheinlich etwas weicher.

Semola rimacinata is finer than normal semolina and can be substituted with Wiener Grießler. I found the semola from De Cecco in our supermarket. If you can't find it, you can use normal flour instead. The stracnar will be not as yellow and maybe a little softer.


Stracnar

300 gr Semola rimacinata
50 gr Hartweizengrieß
1 TL Salz
1 EL Olivenöl
150 ml Wasser

Die Zutaten zu einem glatten Teig verkneten und abgedeckt eine Stunde ruhen lassen. Ausrollen und in  Stücke schneiden, die kleiner als das Cavarolabrett sind. Auf dem Brett ausrollen, so dass sich das Muster einprägt. Das geprägte Stück Teig mit einem Messer oder Teigrad in kleine Rechtecke schneiden (ungefähr 5 x 2 cm) und vor dem Kochen eine Stunde antrocknen lassen, damit das Muster erhalten bleibt.

Stracnar

300 gr Semola rimacinata
50 gr durum wheat semolina
1 tsp salt
1 tbsp olive oil
150 ml water

Knead all ingredients into a smooth dough and let it rest covered for one hour. Roll into a sheet, then cut in pieces smaller than the cavarola board. Roll onto the board so that the pattern is pressed into the dough. Take the patterned piece and cut into small rectangles (about 5 x 2 cm) with a knife or a pastry wheel. Let the pasta dry for ohne hour before cooking so that the pattern stays intact.


Ich habe mein Cavarola selbst gemacht, man kann sie aber online bestellen (zum Beispiel hier). Leider kenne ich keinen Hersteller in Deutschland.

I built my own cavarola, but you can order them online (for example here). Unfortunately I do not know a manufacturer in Germany.


MerkenMerken

Samstag, 31. Dezember 2016

Banana Snack Cake

Was macht man, wenn man zwei reife Bananen zu Hause hat und Bock auf Kuchen? Man sucht sich ein Rezept. Fündig geworden bin ich bei bakerella. Chocolate chunks hatte ich zwar nicht zu Hause, aber normale Schokotröpfchen waren auch in Ordung. Und da mir Schokobuttercreme oben drauf dann doch zu viel war, habe ich ein anderes Topping gewählt. Der Kuchen ist aber echt lecker geworden und auch als Dessert auf einem Buffet geeignet. Ich habe nur ein halbes Rezept gemacht, ihr könnt also problemlos verdoppeln.

What do you do, if you have two ripe bananas at home and a craving for cake? You seek a recipe. I found one at bakerella. I didn't have chocolate chunks at home, but normal chocolate chips worked well, too. And because chocolate buttercream on top was too much for me, I made another topping. The cake was very delicious and is a good dessert option for a buffet. I made only a half recipe, you can double it without difficulty.


Banana Snack Cake
23cm x 17cm

135 gr Mehl
3/4 TL Backpulver
1/4 TL Salz
85 gr Butter
75 gr Zucker
1 Ei
1/2 TL Vanilleextrakt
60 ml Milch
1 Banane 
100 gr Schokotröpfchen


Mehl, Backpulver und Salz sieben. Butter und Zucker aufschlagen, dann das Ei und den Vanilleextrakt hinzufügen. Die Milch unterrühren. Das Mehl nach und nach unterrühren. Die Banane zermatschen und unterrühren, dann die Schokotröpfchen unterheben. Den Teig in eine gefettete Form geben und im vorgeheizten Ofen bei 175°C ungefähr 30 Minuten backen. Komplett abkühlen lassen.

130 gr Frischkäse
100 gr Schlagsahne
10 gr Puderzucker
1 Banane
Schokoladenspäne

Frischkäse, Schlagsahne und Puderzucker vermischen. 15 Minuten kühlen, dann steif schlagen. Die Banane in Streifen/Scheiben schneiden und auf dem Kuchen verteilen, mit der Frischkäsecreme bedecken und mit den Schokospänen bestreuen.

Banana Snack Cake
23cm x 17cm

135 gr flour
3/4 tsp baking powder
1/4 tsp salt
85 gr butter
75 gr sugar
1 egg
1/2 tsp vanilla extract
60 ml milk
1 banana 
100 gr chocolate chips


Stift together flour, baking powder and salt. Cream together butter and sugar, then add the egg and vanilla extract. Stier in the milk. Slowly add the flour. Mash the banana and stir it in, then fold in the chocolate chips. Pour the batter into a greased pan and bake in the preheated oven at 175°C for about 30 minutes. Let cool completely.

130 gr cream cheese
100 gr heavy cream
10 gr powdered sugar
1 banana
chocolate shavings

Mix cream cheese, heavy cream and powdered sugar. Refrigerate for 15 minutes, then beat to stiff peaks. Cut the banana in stripes/slices and spread on the cake. Cover with the cream cheese frosting and sprinkle with chocolate shavings.


Euch allen einen guten Rutsch und ein gesundes und glückliches neues Jahr!!

To all of you a joyful and happy new year!!

Freitag, 23. Dezember 2016

Spekulatius

Nun ist also der laaaange Advent vorbei und Weihnachten steht vor Tür.

Now that loooong advent is over and Christmas is finally here.


Auf den Bildern seht ihr Spekulatius, die ich aber schon vor zwei Wochen gebacken habe. Es sind also nicht mehr so viele davon da. Das Rezept ist aus Die grosse Schule des Kochens. Für meinen Geschmack hätte etwas mehr Zimt drangekonnt, ansonsten sind die Plätzchen sehr butterig und lecker.

You can see some Spekulatius on the pictures which I made two weeks ago. There are not much left now. The recipe is from Die grosse Schule des Kochens. For my taste, there could have been a little more cinnamon in them, but the cookies are, apart from that , very buttery and delicious.


Lasst euch bei den letzten Vorbereitungen nicht stresse und genießt die Feiertage.
Ich wünsche euch allen:

Frohe Weihnachten!!

Don't get stressed on the last preparations and enjoy the holidays.
I wish you all a

Merry Christmas!!


Montag, 19. Dezember 2016

Elch-Cupcakes

Vielleicht nicht ganz weihnachtlich, aber auf jeden Fall winterlich, sind diese süßen Elche.
Ich habe kein extra Tutorial für die Köpfe geschrieben, es gibt eine kurze Erklärung und  das Bild zeigt ja eigentlich alles.
Ich hatte den Eindruck, dass die Papierförmchen etwas kleiner sind, deshalb habe ich die Menge mit 10-12 angegeben. Der Teig soll an EggNog erinnern: solltet ihr welchen zu Hause haben, ersetzt ruhig die Milch durch EggNog. Ich war zu faul extra welchen zu kochen.

Maybe not quite christmasy but definitely wintery are these cute elks/moose. I didn't make an extra tutorial for the heads,there is a short explanation and the picture shows what to do.
I had the impression, that the paper cups are smaller so I indicated the amount with 10-12. The batter is supposed to resemble eggnog: if you have some at home you can replace the milk with it. I was too lazy to make some .


Die Elchköpfe sind aus Modellierschokolade. Mit einem entsprechenden Ausstecher die Köpfe ausstechen. Kleine Kugeln für die Nüstern draufsetzen und mit einem kleinen Balltool festdrücken. Die Augen sind ebenfalls Kugeln, die beim festdrücken abgeflacht werden. Mit einem Zahnstocher die Wimpern eindrücken. Für das Geweih habe ich weiße und braune Modellierschokolade gemischt,mit dem Ausstecher in Form gebracht und am Kopf befestigt.

The moose heads are made from modeling chocolate. Cut out the heads with a cookie cutter. Form small balls for the nostrils and press them in place with a small ball tool. The eyes are balls,too, they get flattened by pressing them down. Make eyelashes with a tooth pick. I mixed white and dark modeling chocolate for the horns, brought them in shape with the cookie cutter and attached them to the head.

                                       

Elch-Cupcakes
10-12 Stück

120 gr Butter
100 gr Zucker
2 Eier
1 TL Vanilleextrakt
110 gr Mehl
20 gr Stärke
1 Prise Salz
1 TL Backpulver
1/4 TL Mukat
1/4 TL Zimt
60 ml Milch
1 EL Rum (optional)

Butter und Zucker schaumig schlagen, dann die Eier einzeln unterrühren. Den Vanilleextrakt dazugeben. Die trockenen Zutaten sieben und abwechselnd mit der Milch unterrühren. Am Ende den Rum hinzufügen. Den Teig in die vorbereiteten Förmchen füllen und im vorgeheizten Backofen bei 175°C ungefähr 20 Minuten backen.

Schoko-Zimt-Sahne

300 gr Sahne
2 TL Frischkäse
40 gr Zucker
30 gr Kakao
1/4 TL Zimt

Alle Zutaten vermischen, 15 Minuten kühlen, dann aufschlagen. In einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle füllen und jeweils einen "Blob" auf die kalten Cupcakes spritzen. Mit einer kleinen Lochtülle die Schwänzchen spritzen und einen Kopf daraufsetzen.

Moose-Cupcakes
makes 10-12 

120 gr butter
100 gr sugar
2 eggs
1 tsp vanilla extract
110 gr flour
20 gr starch
1 pinch of salt
1 tsp baking powder
1/4 tsp nutmeg
1/4 tsp cinnamon
60 ml milk
1 tbsp rum (optional)

Beat butter and sugar until foamy, then add the eggs one at a time. Add the vanilla. Sift together the dry ingredients and add them alternating with the milk. At the end add the rum. Fill the batter into the prepared forms and bake in the preheated oven at 175°C for about 20 minutes.

Chocolate Cinnamon Frosting

300 gr heavy cream
2 tsp cream cheese
40 gr sugar
30 gr cocoa
1/4 tsp cinnamon

Whisk together all ingredients, refrigerate for 15 minutes then beat to stiff peaks. Fill in a piping bag with a big round tip and pipe a "blob" on each cupcake. With a small round tip pipe small tails and attach the heads.


Mittwoch, 14. Dezember 2016

Holly-Tutorial

Holly, Ilex oder Stechpalme: egal welcher Name, dieses dekorative Grünzeug gehört für mich definitiv zu Weihnachten. Die schönen glänzend-grünen Blätter und die roten Beeren haben ja schon die perfekten Weihnachtsfarben. Und symbolisch steht die Pflanze für ewiges Leben.

Holly or Ilex: whatever the name, this decorative green stuff is definitely a part of christmas for me. The beautiful shiny green leaves and the red berries have the perfect christmas colors. And the plant is a symbol for eternal life.


Für eine hübsche Kuchendeko braucht ihr: Modellierschokolade (oder Fondant) in grün und rot, ein kleines Messer, ein Rollholz, Modellierwerkzeuge, eine große Lochtülle und ein Modellier Pad.

For a nice cake decoration you will need: modeling chocolate (or fondant) in green and red, a small knife, a rolling pin, modeling tools, a big round piping tip and a modeling pad.


Die grüne Modellierschokolade dünn ausrollen und mit dem Messer eine grobe Blattform ausschneiden. Mit der Lochtülle am Rand Einbuchtungen ausstechen. Die Blattränder mit dem Ball Tool ausdünnen und mit dem Pick Tool die Blattadern formen.

Thinly roll out the green modeling chocolate and cut out a rough leaf shape with the knife. Cut out notches at the rim with the piping tip. Thin out the leaf edges with the ball tool and form the  leaf veins with the pick tool.



Mit der roten Modellierschokolade Beeren formen.  Aus den letzen Resten vom Ränder ausstechen habe ich noch Ranken geformt. 

Form the berries with the red modeling chocolate. With the last pieces from cutting out the rims I made some twines.


Dadurch, dass die Blätter von Hand geschnitten sind, gleicht kein Blatt dem anderen. Das ergibt ein natürlicheres Bild auf dem Kuchen. Die Blätter und Beeren arrangieren und schon ist ein hübscher Weihnachtskuchen fertig.

Because the leaves are cut by hand, no leaf looks like another. This makes a more natural pattern on the cake. Arrange the leaves and berries and there you have a beautiful christmas cake.


Im Inneren steckt übrigens das miette Gingerbread überzogen mit Frischkäse-Frosting.

By the way, inside is the miette gingerbread with cream cheese frosting.