Mittwoch, 25. Juni 2014

Valrhona Cupcakes

His Cakeness hat mir zum Geburtstag ein Kilo Valrhona Jivara Schoki zum backen geschenkt: die wollte natürlich ausprobiert werden. Ich habe für die Cupcakes ein Rezept benutzt, dass ich irgendwann mal in einer "Bild der Frau" gefunden habe. Normalerweise wird es mit Bitterschokolade gemacht, aber die Milchschokolade war auch sehr lecker. Allerdings habe ich dafür weniger Zucker verwendet.

His Cakeness gave me one kilo of Valrhona Jivara chocolate for baking as a birthday present: I wanted to try it immediately. I used a cupcake recipe i found in a "Bild der Frau" a while ago. Normally you use dark chocolate in it, but the milk chocolate worked also  very well. But I reduced the amount of sugar.


Valrhona Cupcakes

125 gr Valrhona Jivara
125 gr Butter
4 Eier
80 gr Zucker
1 Prise Salz
70 gr Mehl
1/2 TL Backpulver

Die Schokolade mit der Butter bei sanfter Hitze unter rühren schmelzen, vom Herd nehmen. Eigelbe mit Zucker weißschaumig schlagen, die Schokobutter unterrühren. Eiweiße mit Salz steif schlagen, Mehl und Backpulver mischen. Abwechselnd mit dem Eischnee unterheben. In vorbereitete Förmchen füllen und im vorgeheizten Ofen bei 180°C ca 15 Minuten backen.

Valrhona Cupcakes

125 gr Valrhona Jivara
125 gr butter
4 eggs
80 gr sugar
1 pinch of salt
70 gr flour
1/2 tsp baking powder

On low heat melt the chocolate and butter while stirring, set aside. Beat the egg yolks and sugar until white and light; stir in the butter mix. Beat the egg whites with the salt until stiff, mix flour and baking powder. Fold in the egg whites alternating with the flour mix. Fill in prepared tins and bake in the preheated oven at 180°C for about 15 minutes.


Beim Frostig habe ich mich für eine aufspritzbare Konditorcreme entschieden, die ich mit ein wenig Erdnussbutter angereichert habe. Das Rezept (habe ich bei Pinterest gefunden) stammt von bravetart. Für meine zwölf Cupcakes habe ich nur ein Sechstel des Originalrezeptes benutzt, es hat gerade so gereicht, das nächste Mal mache ich ein Drittel.
Und natürlich habe ich weniger Zucker benutzt...

I decided to frost the cupcakes with pipe able pastry cream, which i enriched with some peanut butter. The recipe (I found it on pinterest) is from bravetart. I used a sixth of the original recipe for my twelve cupcakes, it was enough but next time I use one third. And of course I used less sugar...


Erdnuss-Konditorcreme

150 gr Milch
1 Ei
30 gr Zucker (mit Vanillezucker)
14 gr Stärke
1 Prise Salz
3 TL Erdnussbutter

Die Milch erhitzen. Ei, Zucker Stärke und Salz gründlich verrühren, ein wenig der heißen Milch dazugeben, den Mix zurück in den Topf und unter rühren aufkochen lassen. Eine Minute kochen. Die Creme in eine Schüssel füllen und unter Frischhaltefolie komplett abkühlen lassen. Vor dem Aufspritzen 2-3 Minuten aufschlagen, dabei die Erdnussbutter unterrühren.

Peanut pastry cream

150 gr milk
1 egg
30 gr sugar (including vanilla sugar)
14 gr starch
1 pinch of salt
3 tsp peanut butter

Heat the milk. Mix egg, sugar, starch and salt thoroughly, add some of the hot milk, pour the mixture back into the sauce pan and heat it up stirring until it bubbles. Cook for one minute. Fill the cream into a bowl and let it cool completely under cling film. Before piping beat the cream for about 2 to 3 minutes and add the peanut butter.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen