Mittwoch, 26. April 2017

Mango-Cherry-Pie

Vielleicht seid ihr bei Instagram schon mal über auf die superschönen Pies von Jo Harrington gestossen. Falls nicht, solltet ihr sie euch unbedingt ansehen. Sie sind wirklich toll und man bekommt sofort Lust auf ein Stück. Deswegen habe ich mir einen Mango-Cherry-Pie gebacken und bin mit seinem Aussehen ebenfalls sehr zufrieden.

Maybe you stumbled across the beautiful pictures of pie by Jo Harrington on Instagram. If not, you should really take a look. They are awesome and you instantly want a slice. Because of that I made a Mango-Cherry-Pie and I am very pleased with it's appearance.


Die Teigrosen sehen komplizierter aus als sie sind. Um zwei Blüten zu erhalten, sticht man fünf Kreise aus (z.B. mit einer großen Spritztülle), legt sie leicht überlappend aufeinander und rollt sie auf. Dann halbiert man das Bündel, zupft die Blätter vorsichtig in Form und schon hat man zwei Rosen.

The dough roses look more complicated than thy are. To get two flowers you have to cut out five circles (e.g. with a big piping tip), layer them slightly overlapping and roll them up. Then you cut the bundle in half, pinch the petals in shape and there you are.


Mango-Cherry-Pie
ø 23 cm

Teig:
320 gr Mehl
20 gr Vanillezucker
1/2 TL Salz
180 gr kalte Butter
125 ml Eiswasser

Füllung:
500 gr Sauerkirschen, aufgetaut
15 gr Stärke
30 gr Zucker
1 EL Rum (optional)
1 Dose Mango (250 gr Abtropfgewicht)

Aus den Zutaten für den Teig einen glatten Teig kneten. Etwas mehr als die Hälfte zu einem Kreis ausrollen und die gefettete Pieform damit auslegen. Den Rest ebenfalls ausrollen und beides für eine Stunde in den Kühlschrank stellen.

Den Saft der Kirschen mit der Stärke und dem Zucker verrühren. In einem kleinen Topf unter Rühren aufkochen, bis der Saft andickt. Mit den Kirschen und dem Rum vermischen und abkühlen lassen. Die Mango abseihen und gegebenenfalls in Stücke schneiden.

Aus der Teigplatte Streifen für das Gitter schneiden, Kreise für die Rosen, Blätter und zusätzliche Deko ausstechen und formen.
Die Kirschen in die Form geben, die Mangostücke darauf verteilen und mit den Teigelementen verzieren.
Im vorgeheizten Backofen bei 175°C ungefähr 45 Minuten backen.

Mango-Cherry-Pie
ø 23 cm

Pie crust:
320 gr flour
20 gr vanilla sugar
1/2 tsp salt
180 gr cold butter
125 ml ice water

Filling:
500 gr sour cherries, thawed
15 gr starch
30 gr sugar
1 tbsp rum (optional)
1 can mango (250 gr drain weight)

Knead a smooth dough from all dough ingredients. Roll a little more than half into a circle and line the greased pan with it. Roll out the remains and place both for one hour in the fridge.

Mix the cherry juice with the starch and sugar. Bring to a boil in a small sauce pan and cook until it thickens. Stir together with the cherries and the rum and let it cool. Drain the mango and cut in pieces, if necessary.

Cut stripes for the lattice from the dough sheet, then cut out circles for the roses, leaves and additional deco and form everything.
Fill the cherries into the pie crust, then spread the mango pieces on top and decorate with your dough pieces.
Bake in the preheated oven at 175° C for about 45 minutes.


Das obere Bild ist vor, das untere nach dem Backen. Wer mag, kann vor dem Backen auch eine Eistreiche auftragen.

The picture above is pre, the one below after baking. If you like, you can add some egg wash prior to baking.


Ein Cherry-Pie ist immer etwas feines, die Mango gibt noch einen besonderen Geschmack dazu. Natürlich könnt ihr eurer Kreativität freien Lauf lassen und ein anderes Design für euren Pie wählen. Viel Spaß!

Cherry pie is always a good choice, the mango adds another extra flavor. Of course you can let your creativity run free and make your own design for the pie. Have fun!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen