Mittwoch, 28. Juni 2017

Pfirsich Eiscreme

Im Sommer ist ein leckeres Eis eine herrliche Erfrischung. Dieses hier ist mit frischen Pfirsichen gemacht. Am besten nimmt man nicht zu große, die schon etwas weich sind. Dann kann man die Haut ganz einfach abziehen. Sollte sie doch etwas störrisch sein, verfährt man wie mit Tomaten. Über kreuz einschneiden und heiß überbrühen. Dann klappt es auf jeden Fall. 

Ich mache die Eisbasis immer einen Tag zuvor, dann ist sie richtig durchgekühlt.

In the summertime ice cream is a delicious refresher. This one is made with fresh peaches. It is the best to take some not too large ones, which are already slightly soft. Then you can peel off the skin easily. If it is still mulish, you proceed as with tomatoes. Cut the skin crosswise and scald with hot water. This works in any case.

I make the cream base one day ahead, so that it is really cold.


Pfirsich Eiscreme

Eisbasis:
1 Ei
60 gr Zucker
125 ml Milch
250 ml Sahne

2 Pfirsiche
40 gr Zucker

Für die Eisbasis, das Ei mit dem Zucker aufschlagen. Die Milch erhitzen. Die heiße Milch unter rühren zur Eimasse geben, dann alles zurück in den Topf schütten und unter rühren auf 80°C erwärmen (die Creme wird dicker). In ein Gefäß zur kalten Sahne geben und über Nacht kühlen.

Am nächsten Tag die Pfirsiche häuten und in kleine Stücke schneiden. Mit dem Zucker vermischen und mindestens zwei Stunden kühlen. Dann den Saft zur Eisbasis geben, die Pfirsichstücke zurück in den Kühlschrank stellen und das Eis nach Anleitung des Herstellers in der Eismaschine gefrieren. Kurz vor Fertigstellung die Pfirsichstücke dazugeben und fertig gefrieren.

Peach Ice Cream

Cream base:
1 egg
60 gr sugar
125 ml milk
250 ml heavy cream

2 peaches
40 gr sugar

For the cream base beat together egg and sugar. Heat the milk. Pour the hot milk into the egg mixture whisking constantly, then pour everything back into the sauce pan and heat while whisking to 80°C (the cream gets thicker).Pour into a jar with the heavy cream and refrigerate over night.

On the next day, skin the peaches and cut them into small pieces. Mix with the sugar and refrigerate for at least two hours. Then pour the juice into the cream base, place the peach pieces back in the fridge and freeze the ice cream according to the manufacturer's instructions. Shortly before the ice cream is done, add the peach pieces and freeze until ready.


Mittwoch, 21. Juni 2017

Zitronenschnitten

Sorry, dass ich mich letzte Woche nicht gemeldet habe. Es gab hier ein wenig Kuddelmuddel. Meinen Geburtstagskuchen möchte ich euch aber natürlich nicht vorenthalten: leckere Zitronenschnitten. Sie sind durch die Zitrone schön erfrischend, aber leichte Kost sind sie definitiv nicht! Macht aber nichts, dafür schmecken sie sehr gut.

Sorry, that you didn't hear from me last week. There was some jumble here. But of course I do not want to hold back my birthday cake: yummy lemon bars. Because of the lemon they are nicely refreshing, but they are definitely no light fare! But that doesn't matter, in return they are delicious.


Zitronenschnitten
10 Stück

Boden:
200 gr kalte Butter
270 gr Mehl
50 gr Zucker

Belag:
4 Eier
150 gr Zucker
30 gr Mehl
Saft+Abrieb von 3 Zitronen

Füllung:
400 gr Sahne
175 gr Frischkäse
30 gr Puderzucker

Limettenabrieb

Die Zutaten für den Boden zu einem krümeligen Teig verarbeiten und diesen in eine 25x35 cm große Form drücken (z.B. Backrahmen). Im vorgeheizten Backofen bei 175°C 10-15 Minuten backen.
Die Zutaten für den Belag glattrühren und auf dem vorgebackenen Boden verteilen. Noch einmal 15-20 Minuten backen. Komplett abkühlen lassen und in 20 Streifen mit den Maßen 12,5x3,5 cm schneiden.
Die Sahne mit dem Frischkäse und dem Puderzucker verrühren und 15 Minuten in den Kühlschrank stellen. Anschließend steif schlagen. Mit einer Rüschentülle Rüschen auf die Hälfte der Kuchenstreifen spritzen. Dann zu einer Lochtülle wechseln und die restliche Creme auf den anderen 10 Streifen verteilen. Die Schnitten zusammensetzen und mit dem Limettenabrieb verzieren.

Lemon Bars
makes 10 bars

Crust:
200 gr cold butter
270 gr flour
50 gr sugar

Lemon filling:
4 eggs
150 gr sugar
30 gr flour
juice+zest of 3 lemons

Filling:
400 gr heavy cream
175 gr cream cheese
30 gr powdered sugar

lime zest

Make a crumbly dough from all crust ingredients and press it into a 25x35 cm pan (e.g. cake frame). Bake in the preheated oven at 175°C for 10-15 minutes.
Combine the ingredients for the lemon filling and stir until smooth, then spread it on the prebaked crust and bake for another 15-20 minutes. Let cool completely, then cut into 20 strips with the size 12,5x3,5 cm.
Whisk together the heavy cream, cream cheese and powdered sugar and place in the fridge for 15 minutes. Whip to stiff peaks. Pipe ruffles with a ruffle piping tip on half of the cake strips. Then switch to a round piping tip and spread the remaining filling on the other 10 strips. Assemble the bars and decorate them with the lime zest.


Die Schnitten sind etwas schwierig zu essen, wer es sich leicht machen möchte, kippt sie einfach auf die Seite. Dann geht es sehr gut.
Natürlich war das nicht die einzige Köstlichkeit: meine Mama hat mir einen schönen Erdbeerkuchen mit Vanillepudding und Mascarponecreme gebacken. 
Der war ebenfalls sehr lecker!

The bars a slightly difficult to eat, but if you want to make life easier, just tilt them over on one side. Then it is a piece of cake. 😁
Of course this was not the only delicacy: my mom made me a nice strawberry cake with vanilla custard and mascarpone cream. 
This one was delicious, too!


Mittwoch, 7. Juni 2017

Sauerkirsch-Vanillecremetorte

Optisch ähnelt diese Torte einer Schwarzwälderkirsch. Sie enthält aber keinerlei Sahne. Und auch kein Kirschwasser. Wobei man davon natürlich etwas hinzufügen kann, wenn keine Kinder mitessen. Man könnte die Böden ein wenig damit tränken und auch die Kirschen vertragen auf jeden Fall einen Schluck. Die sind übrigens auf der sauren Seite, wer mag nimmt einfach ein wenig mehr Zucker.

Visually this cake resembles a Black Forest cake. But there is no heavy cream inside. And no kirsch as well. Although you could of course add some if no kids are eating this cake. You could soak the layers with some of it and the cherries would take a little sip, too. They are, by the way, on the tart side, so add some more sugar to your tasting.


Sauerkirsch-Vanillecremetorte
ø 22 cm

Wiener Böden:
3 Eier
70 gr Zucker
35 gr Mehl
20 gr Stärke
15 gr Kakao
35 gr Butter, flüssig

Füllung:
500 gr TK-Sauerkirschen, aufgetaut
15 gr Stärke
15 gr Zucker

Vanillecreme:
250 ml Milch
50 gr Zucker
25 gr Stärke
10 gr Vanillezucker
2 gr Agaranta (Pflanzliches Geliermittel)

Sour cherry-Vanilla cream cake
ø 22 cm

Viennese sponge:
3 eggs
70 gr sugar
35 gr flour
20 gr starch
15 gr cocoa
35 gr butter, liquid

Filling:
500 gr frozen sour cherries, thawed
15 gr starch
15 gr sugar

Vanilla cream:
250 ml milk
50 gr sugar
25 gr starch
10 gr vanilla sugar
2 gr Agaranta (vegetable gellant)


Für die Böden, die Eier mit dem Zucker aufschlagen, bis die Masse Spitzen bildet, die nicht mehr tropfen. Mehl, Stärke und Kakao sieben, vorsichtig unterheben. Die flüssige Butter ebenfalls vorsichtig untermengen. Die Masse in eine gefettete und bemehlte Springform geben und im vorgeheizten Backofen bei 175°C etwa 20 Minuten backen.

Die Kirschen abseihen, den Saft in einen Topf geben und mit der Stärke und dem Zucker vermischen. Aufkochen und solange unter rühren köcheln lassen, bis die Flüssigkeit dick und klar ist. Die Kirschen dazugeben und komplett abkühlen lassen.

Für die Vanillecreme 200 ml Milch aufkochen. Die restliche Milch mit dem Zucker, Stärke und Agaranta  verrühren. Zur kochenden Milch geben und unter rühren solange kochen, bis die Masse dick ist. In eine Schüssel geben und mit Frischhaltefolie abdecken, so dass sich keine Haut bildet. Komplett abkühlen lassen.

For the sponge beat the eggs and sugar, until the batter is thick and builds peaks that won't drip. Sift together flour, starch and cocoa and fold it in carefully. Also carefully fold in the liquid butter. Pour the batter into a greased and floured springform pan and bake in the preheated oven at 175°C for about 20 minutes.

Drain the cherries and mix the juice with the starch and sugar in a small sauce pan. Bring to a boil and cook, stirring constantly, until the liquid is thick and clear. Add the cherries and let it cool completely.

For the vanilla cram bring 200 ml of milk to a boil. Whisk together the remaining milk, sugar, starch and Agaranta. Whisk into the boiling milk and cook, stirring constantly,  until the cream is thick.  Pour into a bowl and cover with plastic wrap, so that no skin is forming. Let cool completely.


Den Boden einmal in der Mitte durchschneiden. Die Kirschen darauf geben und mit dem zweiten Boden abdecken. Die Vanillecreme aufschlagen, dann den Kuchen mit einer dünnen Schicht einstreichen. Mit dem Rest Verzierungen aufspritzen. Den Kuchen mit Schokoraspeln verzieren.

Cut two layers from the sponge. Spread the cherries on one layer, then top with the other. Beat the vanilla cream, then spread a thin layer over the cake. Pipe some decoration with the remaining cream. Decorate the cake with chocolate shavings.